Unser neues Projekt „Alternatives schulisches Angebot“ (AsA)

Projekt AsA

Alternatives schulisches Angebot

AsA ist ein gemeinsames Angebot des MSD und der Mittelschule nach Art. 21 BayEUG.

Ziele von AsA sind es, Kinder mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf im emotionalen und sozialen Bereich an der Mittelschule weiter zu unterrichten und zu fördern, sowie die Schulentwicklung im Bereich der emotionalen und sozialen Integration von Schülern mit Förderbedarf in diesem Bereich zu gestalten.

 

Dies passiert durch:

  • Gespräche (Beratung) mit Schülern, Eltern, Lehrern
  • Aufmerksamkeitstraining
  • Training von Sozialkompetenzen
  • Beobachtung von Schülern im Unterricht und Beratung von Lehrern zur Entwicklung gezielter pädagogischer Maßnahmen
  • Zusammenarbeit mit der Schulleitung und dem Kollegium und Jugendsozialarbeit
  • Fallbesprechung
  • SchiLF zu verschiedenen Themen, z.B………

 

Die Mitarbeiter des AsA sind ein Team, bestehend aus einem Lehrer der betreffenden Schule und einem Sonderpädagogen des MSD.
Welche Kinder und Jugendliche werden von AsA betreut?

  • Kinder und Jugendliche, die vor allem durch Unterrichtsstörungen und ihr Arbeitsverhalten auffallen
  • Kinder und Jugendliche, die im sozialen Umgang mit anderen Schülern auffallen
  • Kinder und Jugendliche, die überdurchschnittlich aggressiv oder zurückhaltend sind

Die Betreuung und Förderung findet während des Schulvormittages, am Dienstag, im Schulhaus statt.

Für die erfolgreiche Arbeit des AsA ist eine enge Kooperation mit den beteiligten Lehrkräften und den Erziehungsberechtigten notwendig.