Allgemein

Sasanna Dubale siegt bei den Mittelschulen

Gepostet am Apr 6, 2021 in Allgemein

Landrat Bayerstorfer mit den Siegerinnen Lisa Genzel, Antonia Estay-Heydner und Susanna Dubale (v.l.) Foto: LRADer Vorlesewettbewerb für die sechste Jahrgangsstufe unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten fand 2021 erstmals digital statt. Er wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels zusammen mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet.Zwölf SchülerInnen aus dem Landkreis Erding haben online ein Video hochgeladen. Das Niveau der Beiträge war außergewöhnlich hoch. So fiel es der Jury (Wolfgang Sardison, Journalist; Ingrid Müller-Hess, Leiterin der Stadtbücherei Erding; Christina Treffler, Kreisrätin und Lehrerin; Peter Libossek, Schulleiter a. D.; Claudia Fiebrandt-Kirmeyer, Pressesprecherin des Landratsamtes) schwer, einen Gesamtsieger zu ermitteln.Kreissiegerin wurde Antonia Estay-Heydner vom Gymnasium Dorfen, die einen Auszug aus „Percy Jackson – Diebe im Olymp“ von Rick Riordan gelesen hat. Sie wird zum Bezirksentscheid weitergeleitet. Von den drei teilnehmenden Realschulen aus dem Landkreis Erding wurde Lisa Genzel von der Realschule Oberding als Siegerin ermittelt („Die magische 6“ – Neil Patrick Harris). Von den Mittelschulen schnitt mit herausragender Lesequalität Susanna Dubale von der Mittelschule Altenerding („Der Klassendieb“ – Christian Waliszek) als Beste ab.Landrat Bayerstorfer hob den hohen Stellenwert des Lesens, gerade in Pandemiezeiten, hervor: „Ihr Euch im Distanzunterricht viele Lerninhalte selbst erarbeiten müssen. Dabei hilft es sehr, wenn man über große Lesekompetenz verfügt.“Alle Teilnehmer erhielten ein Buchpräsent, die Schulsiegerinnen vom Landrat noch zusätzlich eine süße Überraschung.Wochenanzeiger vom...

Mehr

Rotary Erding unterstützt die vertiefte Berufsorientierung

Gepostet am Mrz 22, 2021 in Allgemein

 „Wir unterstützen auch in diesem Jahr gemeinnützige Einrichtungen“ – war der Anspruch des Rotary Club Erding, als Anfang November klar war, dass der Weihnachtsmarkt in Erding wegen Corona ausfallen musste und somit die Tombola abgesagt wurde. Über einen Scheck über 2000 € konnten sich Karin Rausch, die Schulleiterin der Mittelschule Altenerding, und Peter Libossek, der Vorsitzende des Fördervereins, freuen. Verena und Christian Brunner betonten bei der Scheckübergabe, dass es den Rotariern sehr am Herzen liege, dass die Mittelschule Altenerding auch weiterhin das sehr erfolgreiche Projekt „Vertiefte Berufsorientierung“ zusammen mit der Brücke Erding durchführen kann.  „Die Schule leistet hier gerade für Schüler und Schülerinnen, die Hilfe bei der Berufsfindung brauchen, seit Jahren hervorragende Arbeit. Deshalb möchten die Rotarier das Projekt auch weiterhin finanziell unterstützen“, betonte Christian Brunner. Rausch und Libossek bedankten sich ganz herzlich für die unerwartet hohe Spende und zeigten sich beeindruckt, wie es Rotary Erding auch ohne die Einnahmen der Tombola geschafft hat, so viele soziale Projekte in Erding zu...

Mehr

Informationen für Externe zum Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule

Gepostet am Mrz 1, 2021 in Allgemein

Hier geht´s zum PDF für alle wichtigen Informationen!!! Hier geht´s zum PDF „Merkblatt Quali...

Mehr

Unsere Schule wird noch digitaler

Gepostet am Dez 2, 2020 in Allgemein

Neu an unserer Schule! Digital Lernen mit unseren neuen iPads und Anton Unsere 60 iPad-Koffer sind jetzt für den Unterricht einsatzbereit!   digitales Lernen im Unterricht wird einfacher möglichmit der Lernplattform Anton für jeden Schüler individuelle Lernfortschritte erzielen

Mehr

Virtuelles Seminar der Landkreis-SMV mit Hindernissen

Gepostet am Nov 19, 2020 in Allgemein

Adonai Ngombo wird wieder stellvertretender Schülersprecher Nicht wie gewohnt in Wambach mit Kennenlernspielen, gemeinsamem Essen und Übernachtung, sondern in einer Videokonferenz fand das erste Treffen der Schülersprecher*innen der Mittel- und Förderschulen des Landkreises Erding statt! Moderiert wurde diese von den beiden SMV- Koordinatorinnen des Landkreises, Judith Brucker (MS Dorfen) und Katrin Herold (MS Altenerding). Die erste kurze Vorstellungsrunde aller Schülersprecher*innen und ihren Betreuern der Mittel- und Förderschulen war von kleinen technischen Bild- und Tonproblemen beeinträchtigt. Reibungslos berichtete anschließend der letztjährige stellvertretende SMV-Landkreisschülersprecher  Adonai Ngombo (MS Altenerding) kurz über das vergangene erfolgreiche Spendenprojekt zum Thema „Ich – Du – Wir: Ohne Bäume keine Träume“, bei dem die Landkreis-SMV die beachtliche Summe von 1111 €  an das Projekt in Marokko „Die Wüste begrünen“ spenden konnte. Der Austausch und die Diskussion über die Aufgaben und benötigten Fähigkeiten eines Landkreisschülersprechers fanden ein jähes Ende: Bei Bauarbeiten wurden Leitungen der Telekom beschädigt und das Internet fiel in Teilen der Stadt Erding aus. Über Handy konnten dann die letzten Informationen ausgetauscht werden: Bewerber*innen für das Amt des Landkreisschülersprechers sollten bis zum nächsten Morgen ein Bewerbungsvideo im Teams-Chat hochladen. Am nächsten Tag funktionierte das Internet wieder und jede Schule konnte anonym über eine Online-Umfrage in zwei Wahldurchgängen (Wahl zum/r Landkreisschülersprecher/in und seines/r Stellvertreters/in) je zwei Stimmen für ihren Favoriten oder ihre Favoritin abgeben. Nach der Auszählung stand fest: Erste Schülersprecherin der Landkreis-SMV wurde Jana Mair (MS Erding), zum Stellvertreter wurde erneut Adonai Ngombo (MS Altenerding) gewählt. Man darf sehr gespannt sein, ob die Landkreis-SMV das Projekt des Vorjahres wie angedacht weiterführen wird oder im laufenden Schuljahr eine neues soziales Projekt planen und umsetzen wird. Katrin...

Mehr

Elterninfo Schuljahresbeginn

Gepostet am Sep 2, 2020 in Allgemein

Erding, den 02.09.2020 Sehr geehrte Eltern, während der Sommerferien wurde das Infektionsgeschehen in Bayern weiter genau beobachtet und bewertet. Am gestrigen Montag wurde im Kultusministerium die Gesamtsituation zu Unterrichtsbeginn diskutiert und dabei wurden über den Schulstart wichtige Entscheidungen getroffen, über die ich Sie in diesem Schreiben informieren darf. In den ersten beiden Unterrichtswochen des kommenden Schuljahres (bis einschließlich 18.09.2020) gilt eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle auf dem Schulgelände befindlichen Personen (auch in der Pause und im Unterricht) ab der Jahrgangsstufe 5. Auch nach den ersten beiden Schulwochen gilt auf dem Schulgelände eine allgemeine Maskenpflicht. Ob auch im Klassenzimmer eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden muss, richtet sich nach dem jeweiligen Infektionsgeschehen. Sie werden rechtzeitig durch einen Elternbrief über die jeweiligen Regelungen informiert werden. Wir als Schule halten uns selbstverständlich an die Richtlinien des vorgegebenen Hygieneplans: > Desinfektion der Hände beim Betreten der Schule > feste Gruppenbildung, soweit dies schulorganisatorisch möglich ist > regelmäßiges Lüften der Räume > Abstände der Schülertische zueinander, etc. Der Hygieneplan sieht auch Maßgaben zum Umgang mit Erkrankungen vor: Schüler mit leichten Erkältungssymptomen wie Schnupfen oder gelegentlichem Husten können die Mittelschule auch dann besuchen, wenn sich die Symptome 24 Stunden nach ihrem Auftreten nicht verschlimmert haben und insbesondere kein Fieber hinzugekommen ist. Schüler mit unklaren Krankheitssymptomen sollten in jedem Fall zunächst zuhause bleiben und gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen. Kranke Schüler mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule kommen. Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist erst dann wieder möglich, sofern die Schüler mindestens 24 Stunden ohne Symptome (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind. Trotz aller Vorkehrungen müssen wir auch im neuen Schuljahr auf Distanzunterricht vorbereitet sein. Damit es nicht so weit kommt, bitte ich Sie, mit Ihrem Kind über die Einhaltung der Hygieneregeln zu sprechen und Ihr Kind nicht krank in die Schule zu schicken. Mit freundlichen Grüßen gez. K. Rausch,...

Mehr