Gepostet vonPeter Libossek

Susanna Dubale siegt beim Vorlesewettbewerb

Gepostet am Dez 17, 2020 in Zeitungsartikel

...

Mehr

Virtuelles Seminar der Landkreis-SMV mit Hindernissen

Gepostet am Nov 19, 2020 in Allgemein

Adonai Ngombo wird wieder stellvertretender Schülersprecher Nicht wie gewohnt in Wambach mit Kennenlernspielen, gemeinsamem Essen und Übernachtung, sondern in einer Videokonferenz fand das erste Treffen der Schülersprecher*innen der Mittel- und Förderschulen des Landkreises Erding statt! Moderiert wurde diese von den beiden SMV- Koordinatorinnen des Landkreises, Judith Brucker (MS Dorfen) und Katrin Herold (MS Altenerding). Die erste kurze Vorstellungsrunde aller Schülersprecher*innen und ihren Betreuern der Mittel- und Förderschulen war von kleinen technischen Bild- und Tonproblemen beeinträchtigt. Reibungslos berichtete anschließend der letztjährige stellvertretende SMV-Landkreisschülersprecher  Adonai Ngombo (MS Altenerding) kurz über das vergangene erfolgreiche Spendenprojekt zum Thema „Ich – Du – Wir: Ohne Bäume keine Träume“, bei dem die Landkreis-SMV die beachtliche Summe von 1111 €  an das Projekt in Marokko „Die Wüste begrünen“ spenden konnte. Der Austausch und die Diskussion über die Aufgaben und benötigten Fähigkeiten eines Landkreisschülersprechers fanden ein jähes Ende: Bei Bauarbeiten wurden Leitungen der Telekom beschädigt und das Internet fiel in Teilen der Stadt Erding aus. Über Handy konnten dann die letzten Informationen ausgetauscht werden: Bewerber*innen für das Amt des Landkreisschülersprechers sollten bis zum nächsten Morgen ein Bewerbungsvideo im Teams-Chat hochladen. Am nächsten Tag funktionierte das Internet wieder und jede Schule konnte anonym über eine Online-Umfrage in zwei Wahldurchgängen (Wahl zum/r Landkreisschülersprecher/in und seines/r Stellvertreters/in) je zwei Stimmen für ihren Favoriten oder ihre Favoritin abgeben. Nach der Auszählung stand fest: Erste Schülersprecherin der Landkreis-SMV wurde Jana Mair (MS Erding), zum Stellvertreter wurde erneut Adonai Ngombo (MS Altenerding) gewählt. Man darf sehr gespannt sein, ob die Landkreis-SMV das Projekt des Vorjahres wie angedacht weiterführen wird oder im laufenden Schuljahr eine neues soziales Projekt planen und umsetzen wird. Katrin...

Mehr

Verabschiedung unserer Absolventen

Gepostet am Jul 28, 2020 in Zeitungsartikel

...

Mehr

Mittelschulpreis der Stadt Erding

Gepostet am Jul 28, 2020 in Zeitungsartikel

...

Mehr

„Ohne Bäume keine Träume“ – Aktion der Landkreis-SMV

Gepostet am Jul 23, 2020 in Unsere SMV

hinten v. l.:  Judith Brucker, Lara Faltermaier, Loredana Coletta, Katrin Herold, Angelina Dolch, Monika Hauner (JaS FöZ Erding), Lisa Finger (JaS FöZ Dorfen)vorne v. l.: Medina Mustiji, Zoe Töpel, Maxi Feckl „Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass eine Gruppe von Schülern aus Bayern unser Projekt „Wüsten begrünen“ unterstützt.” Mit diesen begeisterten Worten bedankte sich Agnes von Helmolt  bei der Landkreis-SMV der Mittel- und Förderschulen. In einer Videokonferenz übergab die Landkreisschülersprecherin Zoe Töpel symbolisch einen Scheck über 1111 € an die Koordinatorin des Projekts, die aus Osnabrück zugeschaltet war. Wie jedes Jahr gab sich die Landkreis-SMV zu Beginn des Schuljahres ein Jahresthema, das lautete: „Ich-Du-Wir: Ohne Bäume keine Träume“. Über den Verkauf von kreativ gestalteten Turnbeuteln und mit privaten Spenden kam die stattliche Summe zusammen. Auf Vorschlag der SMV-Koordinatorin im Landkreis Judith Brucker entschied sich die SMV, das Projekt „Wüsten begrünen“ zu unterstützen. Worum geht es bei diesem Projekt? Seit 30 Jahren begleitet Agnes von Helmolt Gruppen, die mit einer Karawane durch die Sahara in Marokko ziehen, um die Stille der Wüste zu erleben und sich selber näher zu kommen. Durch die tiefe Verbindung zur Natur reifte der Wunsch, einen Ausgleich für die ökologischen Belastungen zu schaffen und auch auf die globalen Klimaschädigungen zu reagieren. Deshalb werden in der Wüste Moringabäume und Dattelpalmen gepflanzt, die in drei bzw. sechs Jahren Erträge einbringen. Das Projekt soll eine weitere Desertifikation verhindern, ein Modell für ökologische Bewirtschaftung sein, neue Arbeitsplätze schaffen und das Einkommen der Berber verbessern. Außerdem stellt es einen ökologischen und sozialen Austausch zwischen Marokko und Deutschland dar. Der Verein IMDOKAL e. V. möchte mit den Erträgen des Projekts die Bildung von Mädchen fördern und eine Lehrerin der Mädchenschule finanzieren. “Die Spende der SMV ist ein sehr wichtiger Beitrag zur Umsetzung des Projekts, da die Berber unter den Auswirkungen von Corona sehr zu leiden haben.” berichtete Helmolt. Die beiden SMV-Koordinatorinnen im Landkreis Judith Brucker und Katrin Herold möchten sich zusammen mit der „neuen“ Landkreis-SMV im kommenden Schuljahr weiter mit dem Projekt beschäftigen, da wegen Corona eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema nicht möglich...

Mehr