Gepostet vonPeter Libossek

Gefahr im „Toten Winkel“ erkennen

Gepostet am Nov 8, 2018 in Allgemein

“Kannst du deine Mitschüler sehen?”, fragt Christoph Flittner einen Schüler der Klasse 6a der Mittelschule Altenerding, der auf dem Sitzplatz des Busfahrers in einem Schulbus der Firma Scharf sitzt. Erst als dieser sich ganz verdreht, kann er einen Teil seiner Mitschüler im Rückspiegel sehen. “Der Busfahrer kann euch als Fußgänger oder Radfahrer in einem bestimmten Bereich, dem sogenannten “Toten Winkel”, nicht sehen.” erklärt Flittner. Auch als er die Klasse auffordert, sich durch Herumspringen bemerkbar zu machen, war die Klasse für den “Fahrer” weder durch Schulterblick noch im Spiegel zu sehen. Flittner, 2. Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Erding und Inhaber einer Fahrschule, demonstriert den Schülern, die auf einem orangenen Dreieck mit der Aufschrift “Toter Winkel”neben dem Bus stehen, eindrucksvoll, wie gefährlich es werden kann, wenn man sich im “Toten Winkel” eines Autos oder LKWs befindet. Das Dreieck symbolisiert dabei in etwa den Bereich des “Toten Winkels”. Oft enden Kollisionen mit Fahrzeugen dort für Radfahrer, aber auch Fußgänger tragisch. Mit der praktischen Unterrichtseinheit soll den 5. und 6. Klassen, aber auch Grundschülern, bewusst gemacht werden, welche eingeschränkten Sichtverhältnisse der Lenker eines Schwerfahrzeuges von seinem Fahrersitz aus hat. Der „Tote Winkel“ fordert jährlich viele Opfer in Deutschland und Europa. Die Opfer sind meist Kinder. Klassenlehrer Florian Felkel und Ulrike Willenbring, die Lehrerin für Verkehrserziehung an der Mittelschule Altenerding, sind sich nach der Unterrichtseinheit sicher, dass ihre Schülerinnen und Schüler die Gefahrensituation im “Toten Winkel” in Zukunft viel besser einschätzen...

Mehr

Sponsorenlauf für den Förderverein und für Schulprojekte

Gepostet am Okt 8, 2018 in Allgemein

Am 5. Oktober fand an unserer Schule ein Sponsorenlauf für Schulprojekte und für den Förderverein statt. Die Schülerinnen und Schüler liefen engagiert sehr viele Runden und sorgten für ein tolles Ergebnis. Der Elternbeirat unterstützte die Läuferinnen und Läufer mit Obst und die Lehrkräfte beim Stempeln der Laufkarten. Die Brauerei Schweiger aus Markt Schwaben stiftete 20 Träger mit Mineralwasser, damit unseren Schülern nicht der „Sprit“ ausging. Frau Ferstl und Frau Grüner schenkten fleißig aus. Die Sparkasse Erding-Dorfen spendierte Schlüsselanhänger für die Laufkarten und einen Zuschuss von 250...

Mehr

Verbundsmannschaften vertreten Bayern beim Finale in Kreuzlingen achtbar

Gepostet am Sep 30, 2018 in Sportliche Ereignisse

Gut gekämpft, aber leider kein Platz auf dem Stockerl Zwei Leichtathletikmannschaften der Mittelschulen aus Altenerding und Erding vertraten das Land Bayern beim Finale des Internationalen Bodenseeschulcups im schweizerischen Kreuzlingen. Dort kämpften sie mit jeweils acht Mannschaften aus Österreich, der Schweiz, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg um die Medaillen. Bei herrlichem Wetter starteten die beiden Verbundsmannschaften mit gedämpftem Optimismus, da wichtige Stützen nicht teilnehmen konnten. In der WK III/2 hatten die Betreuer Florian Felkel und Dieter Schneider ihre Jungen gut auf den Wettkampf eingestellt, jedoch blieben in den ersten Disziplinen Weitsprung und Ballweitwurf die Ergebnisse etwas hinter den Erwartungen zurück. Im Kugelstoßen dagegen steigerte sich Jacob Bauer mit 11,72 m und war der Beste aller Teilnehmer. Mit einer soliden und konzentrierten Mannschaftsleistung ließen die Jungen nicht nach und verfehlten den 3. Platz nur knapp. Herausragend waren die Zeit von 2:15,47 min über 800 m und die Weite von 5,39 m im Weitsprung von Adonai Ngombo, ebenso die Zeit von 9,65 s im 75 m-Sprint von Pascal Hilger. Die 4 x 75 m-Staffel lief mit 36.93 s die viertbeste Zeit. Die Mädchen der WK III/2, betreut von Heidi Schneider und Michaela Resch, hatten es mit sehr starker Konkurrenz zu tun und mussten sich deshalb mit dem 8. Platz zufrieden geben. Hana Kamal mit 1184 Punkten und Anna Lenzer mit 1114 Punkten waren die besten Dreikämpferinnen ihrer Mannschaft. Kamal sprang 4,25 m weit, Lenzer lief die 75 m in 11,25 s, Denise Seich blieb mit 2:54,87 min über 800 m knapp unter drei Minuten Auch wenn es in diesem Jahr nicht zu einer Medaille reichte, war das Finale in Kreuzlingen ein unvergessliches Erlebnis für die Mittelschüler aus Altenerding und Erding. An den Verbundsmannschaften nahmen teil: Mädchen, WK III/2, Jahrgänge 2003 und jünger: Anna Lenzer, Hana Kamal, Veronika Hinzen, Denise Seich, Fatbardha Rexhepi, Jessika Rommel, Sarah Bölsterl, Melsa Yalkilkaya, Alina Schindlbeck, Leonie Stauf, Jungen, WK III/2, Jahrgänge 2003 und jünger Adonai Ngombo, Pascal Hilger, Jacob Bauer, Kartal Heckorkmaz, Benedict Dikuama, Atila Sengüler, Kevin Pham, Adam Richter, Dominik König, Simon Lenzer  ...

Mehr

Siegermannschaften des Kickerturniers geehrt

Gepostet am Aug 5, 2018 in Förderverein

Beim diesjährigen Kickerturnier gab es viele spannende Spiele. Der Förderverein ehrte die Siegermannschaften mit Urkunden und Preisen. Die „Stockerlplätze“ erreichten: Platz: Team „Das gefällt mir“ – Mete Gül und Zeljko Kljajic Platz: Team „Erdinger“ – Yosef Falih und Wiam Takruri Platz: Team „Zunami“ – Abdulkader Abed und Petar Kumanov Der Vorstand des Fördervereins und die Schulleitung gratulieren herzlich!

Mehr

Vollversammlung am letzten Schultag

Gepostet am Jul 30, 2018 in Allgemein

...

Mehr