Gepostet vonPeter Libossek

Verabschiedung unserer Absolventen

Gepostet am Jul 28, 2020 in Zeitungsartikel

...

Mehr

Mittelschulpreis der Stadt Erding

Gepostet am Jul 28, 2020 in Zeitungsartikel

...

Mehr

„Ohne Bäume keine Träume“ – Aktion der Landkreis-SMV

Gepostet am Jul 23, 2020 in Unsere SMV

hinten v. l.:  Judith Brucker, Lara Faltermaier, Loredana Coletta, Katrin Herold, Angelina Dolch, Monika Hauner (JaS FöZ Erding), Lisa Finger (JaS FöZ Dorfen)vorne v. l.: Medina Mustiji, Zoe Töpel, Maxi Feckl „Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass eine Gruppe von Schülern aus Bayern unser Projekt „Wüsten begrünen“ unterstützt.” Mit diesen begeisterten Worten bedankte sich Agnes von Helmolt  bei der Landkreis-SMV der Mittel- und Förderschulen. In einer Videokonferenz übergab die Landkreisschülersprecherin Zoe Töpel symbolisch einen Scheck über 1111 € an die Koordinatorin des Projekts, die aus Osnabrück zugeschaltet war. Wie jedes Jahr gab sich die Landkreis-SMV zu Beginn des Schuljahres ein Jahresthema, das lautete: „Ich-Du-Wir: Ohne Bäume keine Träume“. Über den Verkauf von kreativ gestalteten Turnbeuteln und mit privaten Spenden kam die stattliche Summe zusammen. Auf Vorschlag der SMV-Koordinatorin im Landkreis Judith Brucker entschied sich die SMV, das Projekt „Wüsten begrünen“ zu unterstützen. Worum geht es bei diesem Projekt? Seit 30 Jahren begleitet Agnes von Helmolt Gruppen, die mit einer Karawane durch die Sahara in Marokko ziehen, um die Stille der Wüste zu erleben und sich selber näher zu kommen. Durch die tiefe Verbindung zur Natur reifte der Wunsch, einen Ausgleich für die ökologischen Belastungen zu schaffen und auch auf die globalen Klimaschädigungen zu reagieren. Deshalb werden in der Wüste Moringabäume und Dattelpalmen gepflanzt, die in drei bzw. sechs Jahren Erträge einbringen. Das Projekt soll eine weitere Desertifikation verhindern, ein Modell für ökologische Bewirtschaftung sein, neue Arbeitsplätze schaffen und das Einkommen der Berber verbessern. Außerdem stellt es einen ökologischen und sozialen Austausch zwischen Marokko und Deutschland dar. Der Verein IMDOKAL e. V. möchte mit den Erträgen des Projekts die Bildung von Mädchen fördern und eine Lehrerin der Mädchenschule finanzieren. “Die Spende der SMV ist ein sehr wichtiger Beitrag zur Umsetzung des Projekts, da die Berber unter den Auswirkungen von Corona sehr zu leiden haben.” berichtete Helmolt. Die beiden SMV-Koordinatorinnen im Landkreis Judith Brucker und Katrin Herold möchten sich zusammen mit der „neuen“ Landkreis-SMV im kommenden Schuljahr weiter mit dem Projekt beschäftigen, da wegen Corona eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema nicht möglich...

Mehr

Die Elite eines besonderen Jahrgangs

Gepostet am Jul 23, 2020 in Zeitungsartikel

Foto von Klaus...

Mehr

Masken, Laptops und Chromebooks für die Mittelschule Altenerding

Gepostet am Jun 10, 2020 in Zeitungsartikel

Ein Zeichen gesellschaftlichen Zusammenhalts in Corona-Zeiten sind die Spenden, über die sich die Mittelschule Altenerding freut.  Dass sich auch in Krisenzeiten der gesellschaftliche Zusammenhalt bewährt, zeigt das Beispiel der Mittelschule Altenerding. In dreifacher Hinsicht wurde an die Schüler gedacht. Schülervater Christian Born, Inhaber eines Fachhandels für Isolierungen, hat spontan 144 der begehrten Schutzmasken aus dem Bestand seiner Firma in der Schule vorbeigebracht. So können nun alle Schüler sicher mit Schutzmasken ausgerüstet werden. „Die Masken sind für uns sehr wichtig, denn wir wollen unbedingt besonders im Hinblick auf unsere Abschlussschüler Infektionen verhindern, damit Schülergruppen nicht in Quarantäne müssen“, erklärt Rektorin Karin Rausch. Nachdem nicht abzusehen ist, wie lange Schüler weiter auch im Homeschooling betreut werden müssen, wird die Mittelschule nach den Pfingstferien die Möglichkeiten des Videounterrichts nützen, um die Schüler bestmöglich zu betreuen. Dazu brauchen die Jugendlichen die technisch passenden Endgeräte wie Computer, Tablets oder Notebooks. „Nicht alle können aber auf eine gute technische Ausstattung zurückgreifen“, weiß Rausch. Um jedem Schüler den Videounterricht zu ermöglichen, zeigte sich Anna-Maria Blau von der Initiative Zukunftsmacher auf Anfrage sofort bereit, zehn weitere Chromebooks – bereits vor vier Jahren hatte ihr Verein für die Deutschklasse Geräte gespendet – zur Verfügung zu stellen. In diesem Sinn handelte auch Simone Blumoser von der Firma EBV Elektronik, die mehrere gebrauchte Laptops spendete. Alle Geräte werden nun schnell an die Schüler verliehen, damit niemand den Anschluss im Unterricht verpasst. „Die Mittelschule Altenerding bedankt sich sehr herzlich bei allen drei Unterstützern, die gerade auch in Krisenzeiten gesellschaftliches Engagement und Herz bewiesen haben“, sagt Rausch. Chromebooks fürs Lernen daheim: Zehn Geräte überreichte Anna-Maria Blau (l.) jetzt an Karin Rausch.  Artikel von Gabi Zierz, Erdinger Anzeiger...

Mehr