Gepostet vonKatrin

Informationen für Externe zum Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule

Gepostet am Mrz 1, 2021 in Allgemein

Hier geht´s zum PDF für alle wichtigen Informationen!!! Hier geht´s zum PDF „Merkblatt Quali...

Mehr

Unsere Schule wird noch digitaler

Gepostet am Dez 2, 2020 in Allgemein

Neu an unserer Schule! Digital Lernen mit unseren neuen iPads und Anton Unsere 60 iPad-Koffer sind jetzt für den Unterricht einsatzbereit!   digitales Lernen im Unterricht wird einfacher möglichmit der Lernplattform Anton für jeden Schüler individuelle Lernfortschritte erzielen

Mehr

Elterninfo Schuljahresbeginn

Gepostet am Sep 2, 2020 in Allgemein

Erding, den 02.09.2020 Sehr geehrte Eltern, während der Sommerferien wurde das Infektionsgeschehen in Bayern weiter genau beobachtet und bewertet. Am gestrigen Montag wurde im Kultusministerium die Gesamtsituation zu Unterrichtsbeginn diskutiert und dabei wurden über den Schulstart wichtige Entscheidungen getroffen, über die ich Sie in diesem Schreiben informieren darf. In den ersten beiden Unterrichtswochen des kommenden Schuljahres (bis einschließlich 18.09.2020) gilt eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle auf dem Schulgelände befindlichen Personen (auch in der Pause und im Unterricht) ab der Jahrgangsstufe 5. Auch nach den ersten beiden Schulwochen gilt auf dem Schulgelände eine allgemeine Maskenpflicht. Ob auch im Klassenzimmer eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden muss, richtet sich nach dem jeweiligen Infektionsgeschehen. Sie werden rechtzeitig durch einen Elternbrief über die jeweiligen Regelungen informiert werden. Wir als Schule halten uns selbstverständlich an die Richtlinien des vorgegebenen Hygieneplans: > Desinfektion der Hände beim Betreten der Schule > feste Gruppenbildung, soweit dies schulorganisatorisch möglich ist > regelmäßiges Lüften der Räume > Abstände der Schülertische zueinander, etc. Der Hygieneplan sieht auch Maßgaben zum Umgang mit Erkrankungen vor: Schüler mit leichten Erkältungssymptomen wie Schnupfen oder gelegentlichem Husten können die Mittelschule auch dann besuchen, wenn sich die Symptome 24 Stunden nach ihrem Auftreten nicht verschlimmert haben und insbesondere kein Fieber hinzugekommen ist. Schüler mit unklaren Krankheitssymptomen sollten in jedem Fall zunächst zuhause bleiben und gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen. Kranke Schüler mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule kommen. Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist erst dann wieder möglich, sofern die Schüler mindestens 24 Stunden ohne Symptome (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind. Trotz aller Vorkehrungen müssen wir auch im neuen Schuljahr auf Distanzunterricht vorbereitet sein. Damit es nicht so weit kommt, bitte ich Sie, mit Ihrem Kind über die Einhaltung der Hygieneregeln zu sprechen und Ihr Kind nicht krank in die Schule zu schicken. Mit freundlichen Grüßen gez. K. Rausch,...

Mehr

Schulsozialarbeit während der Corona-Zeit

Gepostet am Apr 30, 2020 in Allgemein

Frau Haltenberger ist Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 14:00 Uhr im Schulsozialarbeit-Büro zu erreichen. Telefon: 08122 567505Mail: [email protected]

Mehr

Elternbrief 8 zum Coronavirus

Gepostet am Apr 24, 2020 in Allgemein

Notbetreuung ab dem 27.04.2020 Sehr geehrte Eltern, wie sie vielleicht bereits wissen, wird die Notbetreuung von Kindern in der Schule von Eltern ab Montag, den 27.04.2020 für weitere Berufsgruppen ausgedehnt. Bitte beachten Sie, dass wir die Kontaktdaten des Arbeitgebers bzw. Ihres direkten Vorgesetzten benötigen, um den Anspruch prüfen zu können. Sollte die Notfallbetreuung für Sie in Frage kommen, füllen Sie bitte das Formular im Anhang aus und senden Sie es per Mail an [email protected] oder als Fax (08122-901279). Eine Notfallbetreuung wird für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 angeboten, sofern deren Erziehungsberechtigte im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeiten. Hierzu zählen insbesondere Einrichtungen, die der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe (insbesondere zur Aufrechterhaltung der Notbetreuung in Schulen und Betreuungseinrichtungen),der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz)der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen(Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf, z.B. Verkaufspersonal in Lebensmittelgeschäften), des Personen- und Güterverkehrs (z.B. Fernverkehr, Piloten, Fluglotsen), der Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation – z. B. Journalisten in der Berichterstattung, nicht dagegen bei Freizeit-Magazinen. Als Beschäftigte im Bereich der Medien gelten nicht nur Redakteure, sondern auch andere in den oben genannten Medien tätige Personen, die für deren Funktionsfähigkeit erforderlich sind), der Banken und Sparkassen (insbesondere zur Sicherstellung der Bargeldversorgung und der Liquidität von Unternehmen) undder Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.Bitte beachten Sie:Die Notbetreuung kann ab Montag, 27.04.2020 auch dann in Anspruch genommen werden, wennein Erziehungsberechtigter des Kindes im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig istim Falle von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende erwerbstätig ist (im oder außerhalb des Bereichs der kritischen Infrastruktur). Mit freundlichen Grüßengez. K. Rausch, Rektorin Erklärung...

Mehr