Aktuelles

Hier gibt´s immer die neuesten Beiträge zu lesen!

Zeitungsartikel, Fotos, Schülerzeitung…

Unsere Leichtathleten glänzen im Landesfinale

Gepostet von am Jul 19, 2019 in Allgemein, Sportliche Ereignisse | Keine Kommentare

Mit dem kompletten Medaillensatz kehrten die Leichtathleten der beiden Erdinger Mittelschulen vom Landesfinale des Bodenseeschulcups in Aichach zurück. Mit vier Mannschaften vertraten sie den Regierungsbezirk Oberbayern im Alleingang. Den 1. Platz schafften die Mädchen der Wettkampfklasse III/2 (Jahrgang 2004 –2006), die von Heidi Schneider und Astrid Villing betreut wurden. Mit 14068 Punkten siegten sie vor der Mittelschule Bad Windsheim (14012 P.) und der Mittelschule Scheßlitz (13165 P.). Ausschlaggebend für den Erfolg war eine ausgeglichene Mannschaftsleistung. Die meisten Punkte schafften Jessika Rommel (1317 P.) und Denise Selch (1285 P). Die Jungen gewannen in der selben Wettkampfklasse Silber. Die Mittelschule Weißenborn war mit 17218 Punkten nicht zu schlagen. Mit der Mittelschule Haßfurt entwickelte sich ein spannender Kampf um den 2. Platz. Dank einer überragenden Vorstellung von Adonai Ngombo, der mit 1635 Punkten die beste Dreikampfleistung schaffte, setzten sich die Schützlinge von Florian Felkel und Dieter Schneider mit 16601 Punkten gegenüber 16294 Punkten durch. Vor allem die Zeit von 9,10 s im 75-m-Sprint, die 5,60 m im Weitsprung und die 2:21,20 min über 800 m demonstrierten Ngombos Leistungsvermögen. Aber auch alle Mannschaftskollegen konnten sich steigern und kämpften um jeden Punkt. Sowohl die Jungen als auch die Mädchen der WK III/2 dürfen im Herbst in die Schweiz nach St. Gallen fahren, um sich dort beim Finale des Internationalen Bodenseeschulcups mit Teilnehmern aus Österreich, der Schweiz und Baden-Württemberg zu messen. Nur 201 Punkte fehlten den Mädchen der WK IV/2 (Jahrgang 2006 – 2008), um die Älteren begleiten zu dürfen. Sie gewannen mit 12791 Punkten die Bronzemedaille hinter der Mittelschule Fürth (13063 P.) und der Mittelschule Scheßlitz (12992 P.). Laura Stein erzielte mit 1193 die beste Punktzahl vor Irem Hardal (1155) und Katharina Büsgen (1131). Die Betreuerinnen Sabrina Guerrero und Heidi Schneider mussten einige Mädchen trösten, da sie “nur” den undankbaren 3. Platz geschafft hatten. Bei den Jungen der WK IV/2 lief es schon von Beginn an etwas unglücklich. Die erste Staffel wurde disqualifiziert und die meisten Jungen konnten sich im Laufe des Wettkampfs nicht steigern. Nur Tamerat Dubale schaffte mit 1139 Punkten eine sehr gute Leistung. Die Mannschaft von Steffen Stangl lag mit 12090 Punkten weit hinter einem Stockerlplatz. Insgesamt war das Betreuerteam mit dem Abschneiden seiner Mannschaften sehr zufrieden, denn sie hatten den Bezirk Oberbayern sportlich sehr erfolgreich und würdig vertreten.

Schulsanitäterinnen im Einsatz

Gepostet von am Jul 13, 2019 in Allgemein | Keine Kommentare

Beim Schulcup der Grundschulen am 12.07.19 im Sepp-Brenninger-Stadion hatten unsere Schulsanitäterinnen Letizia Schwebs (links im Bild) und Emily Michael einen wichtigen Einsatz. Sie machten die Erstversorgung bei einem Schüler, der auf der Laufbahn gestürzt war und sich dabei eine Knieverletzung zugezogen hatte, und versorgten die Sanitäter vom Rettungsdienst mit wichtigen Informationen. Unterstützt wurden sie dabei von Förderlehrerin Anna-Maria Graf.

Aktion „Hallo Auto“ an der Mittelschule Altenerding

Gepostet von am Jul 1, 2019 in Projekte | Keine Kommentare

Am Donnerstag, den 27. Juni 2019, fand ab 08.00 Uhr die Aktion „Hallo Auto“ an unserer Mittelschule auf der Flurstraße hinter dem Kindergarten in Altenerding statt. Herr Baller und Herr Lang vom ADAC luden die fünften Klassen nacheinander zu sich ins Freie ein.

(mehr …)

Viermal Gold für unsere Leichtathletikmannschaften

Gepostet von am Jun 28, 2019 in Sportliche Ereignisse | Keine Kommentare

Für die Leichtathleten der Mittelschulen Altenerding und Erding verlief das Bezirksfinale in Markt Schwaben optimal. Im Wettbewerb des Internationalen Bodenseeschulcups  gewannen sie in allen vier Wettkampfklassen Gold.

Das beste Ergebnis erzielte die Verbundsmannschaft aus beiden Mittelschulen in der WK III/2 mit 16162 Punkten. Dabei  trugen Adonai Ngomo mit 1536 und Atilla Sengüler mit 1470 die meisten Punkte zum Sieg bei. Herausragende Leistungen von Ngomo waren die Zeit von 9,41 s im 75-m-Sprint bzw. die Zeit von 2:22,62 min über 800 m. Sengüler schaffte im Kugelstoßen 9,33 m,  Deniz Pape 5,43 m im Weitsprung.

In der WK III/2 Mädchen besiegten die Erdingerinnen (13707 Punkte) sowohl die Mittelschule Mittelschule des Gastgebers, als auch die Mittelschulen aus Wartenberg und Finsing. Beste Dreikämpferin war Denise Selch mit 1271 Punkten, gefolgt von Lena Zachmann mit 1263 Punkten. Zachmann und Jessica Rommel  liefen die 75-m in 10,99 s und warfen jeweils 33 m weit, Sarah Bölsterl und Angelina Günter sprangen 4,25 m weit. Selch lief die 800 m souverän und erreichte das Ziel mit der tollen Zeit von 2:52,19 min.

Einige Mädchen der WK IV/2 waren zu Beginn etwas aufgeregt, nahmen sie doch zum ersten Mal an einem Bezirksfinale teil. Im Wettkampf zeigten sie sich sehr konzentriert und gewannen vor der  Mittelschule Markt Schwaben mit 12174 Punkten . Gute Leistungen im Dreikampf zeigten Laura Stein (1145 Punkte) bzw. Hardal Irem und Michelle Philipp (beide 1117 Punkte). Stein siegte mit 7,88 s über 50 m, Isabella Spinello mit 4,22 m im Weitsprung. Phillip blieb mit 3:13,89 min über 800 m knapp über 3 Minuten, Irem warf den Ball 27,5 m weit.

Mussten sich die Jungen der WK IV/2 im vergangenen Jahr mit der Silbermedaille begnügen, schafften sie heuer den Sprung auf den 1. Platz. Mit 11639 lagen sie klar vor der Mittelschule Markt Schwaben. Tamerat Dubale ragte mit 1101 Punkten aus der Mannschaft heraus, gefolgt von Nuno da Costa Fereira mit 1070 Punkten. Michael Wagner lief 7,78 s im 50 m-Sprint, Simon Widl sprang 4,20 m weit, da Costa Fereira warf 43 m weit und Dubale lief trotz sehr hohen Temperaturen mit 2:55.08 min eine gute Zeit über 800 m.

Gleich mit vier Mannschaften dürfen die Mittelschulen Altenerding und Erding für den Bezirk Oberbayern beim Landesfinale am 17. Juli in Aichach antreten. Dort können sie sich vielleicht für das Finale des Internationalen Bodenseeschulcups in St. Gallen (Schweiz) im September qualifizieren.