Aktuelles

Hier gibt´s immer die neuesten Beiträge zu lesen!

Zeitungsartikel, Fotos, Schülerzeitung…

Suzan Gürel siegt im Vorlesewettbewerb

Gepostet von am Dez 5, 2019 in Allgemein | Keine Kommentare

Foto: v. l.: Edi, Franz-Xaver, Ciara, Birgit Mühlbauer (Organisatorin), Suzan Gürel, Schulleiterin Karin Rausch, Silas (3. Platz), Daria (2. Platz)

“Gregs Tagebücher” von Jeff Kinney sind eine der erfolgreichsten Kinderbuchreihen der Welt. Im Band 12 “Und tschüss!” erlebt Greg einen unvergesslichen Urlaub. Ein Kapitel daraus las Suzan Gürel, Klasse 6a, beim Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels an der Mittelschule Altenerding so souverän und gut betont vor, dass die Zuhörer gespannt zuhörten. Da sie auch die Jury beim Vorlesen des Fremdtextes – eine Seite aus “Mehr als ein Spiel” von Sigrid Zeevaert –  überzeugte, setzte sie sich gegen ihre Konkurrenten durch. Schulleiterin Karin Rausch gratulierte der Siegerin ganz herzlich, überreichte kleine Geschenke und bedankte sich auch bei allen anderen Teilnehmern für ihre beachtlichen Leistungen und bei den Zuhörern für ihre konzentrierte Aufmerksamkeit. Der Förderverein belohnte die drei Besten mit Büchergutscheinen. Suzan Gürel wird die Mittelschule Altenerding beim Kreisentscheid im Frühjahr 2020 vertreten. Wir wünschen ihr viel Erfolg.

Die Stelen sind wieder da!

Gepostet von am Okt 16, 2019 in Allgemein | Keine Kommentare

Leichtathletikmannschaften erfolgreich im Internationalen Bodenseeschulcup

Gepostet von am Okt 7, 2019 in Sportliche Ereignisse | Keine Kommentare

Die glücklichen Silbermedaillen-Gewinner

Zwei Leichtathletikmannschaften der Mittelschulen aus Altenerding und Erding vertraten das Land Bayern beim Finale des Internationalen Bodenseeschulcups im schweizerischen Balgach. Dort kämpften sie mit Mannschaften aus Österreich, der Schweiz, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg um die Medaillen. Bei guten Bedingungen starteten die beiden Verbundsmannschaften  mit unterschiedlichen Voraussetzungen: Die Jungen konnten in Bestbesetzung antreten, die Mädchen mussten dagegen auf eine ihrer Stützen verzichten und konnten nur mit neun Teilnehmerinnen antreten. In der WK III/2 hatten die Betreuer Florian Felkel und Steffen Stangl ihre Jungen gut auf den Wettkampf eingestellt und es entwickelte sich von Beginn an ein sehr spannendes Finale. Im Weitsprung glänzten Adonai Ngombo mit 5,55 m und Deniz Pape mit 5,45 m. Herausragend waren die Zeit von 2:10,56 min über 800 m und und die 9,33 s im 75 m-Sprint von Ngombo. Martin Bahr warf den 200 g-Ball 50 m weit, David Locnikar schaffte sogar 58 m.  Die 4 x 75 m-Staffel lief mit 36.67 s  eine überragende Zeit. Ngombo erzielte mit 1572 Punkten die beste Gesamtpunktzahl seiner Mannschaft und trug damit neben einer geschlossenen Mannschaftsleistung entscheidend zum Gewinn der Silbermedaille bei. Mit 16 589 Punkten lagen die Erdinger knapp hinter dem zweiten Vertreter aus Bayern von der Mittelschule Weißenborn. Gold und Silber gingen also an Bayern.  Die Mädchen der WK III/2, betreut von Sabrina Guerrero Luque und Eva Gupfinger, hatten es mit sehr starker Konkurrenz zu tun. Sie lieferten einen beherzten Wettkampf ab, mussten sich aber mit dem 5. Platz zufrieden geben. Veronika Hinzen mit 1241 Punkten und Jessika Rommel mit 1215 Punkten waren die besten Dreikämpferinnen ihrer Mannschaft. Hinzen sprang 4,09 m weit, Rommel lief die 75 m in 11,30 s, Denise Seich blieb mit 2:55,51 min über 800 m knapp unter drei Minuten. Lena Zachmann steigerte sich auf 36 m im Ballweitwurf. Mit 13431 Punkten lagen die Erdingerinnen vor dem zweiten bayerischen Vertreter, der Mannschaft von der Mittelschule Bad Windsheim. Die beiden Erdinger Mannschaften haben Bayern hervorragend verteten; das Finale in Balgach war für sie ein unvergessliches Erlebnis.

Mädchen, WK III/2: Hana Kamal, Veronika Hinzen, Denise Seich, Jessika Rommel, Sarah Bölsterl, Melsa Yalkilkaya, Alina Schindlbeck, Lena Zachmann, Angelina Günter

Jungen, WK III/2: Adonai Ngombo, Atila Sengüler, Adam Richter, Simon Lenzer, Efe Ali Ouglu, Martin Bahr, Ahmet Kuroglu, Deniz Pape, Wiam Takruri, David Locnikar

Die Fotos stammen von Joachim Salokat und dürfen mit seiner Enwilligung veröffentlicht werden.