Gepostet im Juni, 2016

Radfahrtraining für die Ü-Klassen

Gepostet am Jun 30, 2016 in Allgemein

Was nützt die beste Theorie, wenn es in der Praxis nicht klappt? Das sagten sich die Klassenlehrerinnen der beiden Übergangsklassen an der Mittelschule Altenerding Carmen Kimmerle und Daniela Wachtveitl. Zusammen mit Förderlehrer Franz-Josef Hutterer organisierten sie ein zweitägiges Radfahrtraining auf dem Schulhof. Zunächst wurde vor allem von den Mädchen die Frage “mit Helm oder ohne Helm?” diskutiert. Sie fanden Radfahren ohne Helm schicker. Rektorin Karin Rausch bestand aber aus Sicherheitsgründen auf der Helmpflicht. Dann wurde an acht Stationen geübt: Anfahren und dabei nach links schauen, auf einem langen Brett entlang fahren, in einem Kreisel mit einer Hand fahren, auf einem Schrägbrett das Gleichgewicht halten und ein Spurwechsel mit Handzeigen – das schaffte jeder noch relativ sicher. Beim Befahren einer Acht mit verschiedenen Radien und beim Slalomfahren zwischen Stangen hatten einige große Probleme und kamen in Sturzgefahr. Nach dem Training mussten die Schüler beweisen, was sie drauf haben. Jeder absolvierte den Parcours in möglichst schneller Zeit und ohne Fehler. Als Anreiz winkten dem Sieger als erster Preis ein Fahrradhelm, gestiftet von der SMV, oder ein Kinogutschein. Sieger waren eigentlich alle, denn nun können sie im Verkehr noch sicherer und hoffentlich unfallfrei mit ihrem Fahrrad unterwegs sein....

Mehr

Unsere Schülerlotsen scheitern knapp

Gepostet am Jun 22, 2016 in Allgemein

  In einem bundesweiten Wettbewerb der Deutschen Verkehrswacht und des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) messen die gelben Schulwegengel jährlich ihr Wissen und Können: Die Schülerlotsen, die sonst Tag für Tag ihre Mitschüler vor Verkehrsgefahren an gefährlichen Straßenübergängen oder beim Schulbus-Betrieb schützen, stehen im Wettbewerb. An den Schulwegen und in Schulbussen in Bayern sind fast 12.000 von diesen freiwilligen Helfern täglich im Einsatz.Der Weg zum Sieg ist anspruchsvoll. Nach den Ausscheidungen auf der Kreisebene mussten die Lotsen ihre Fachkompetenz und ihr Wissen bei den Bezirksentscheiden nachweisen. Die Kreisverkehrswacht Erding hat in diesem Jahr wieder alle Schulen im Landkreis zur Teilnahme eingeladen. Natalie Altmann und Lukas Burger von der Mittelschule Altenerding haben sich als Beste des Kreisentscheides für den Bezirksentscheid Oberbayern in Miesbach qualifiziert.Im theoretischen Teil waren Fragen über die alltägliche Aufgabenbewältigung aufgrund eines fundierten Grundwissens zu beantworten. Die praktischen Testaufgaben setzten Kenntnisse im Bereich der Wahrnehmung, der Beobachtung und des Schätzens voraus. Bei ihrem täglichen Einsatz werden Schülerlotsen und Schulweghelfer gerade bei diesen Verkehrsabläufen immer wieder besonders gefordert. Letztendlich müssen sie in Sekundenbruchteilen entscheiden, ob es ratsam ist, ein sich zu schnell näherndes Fahrzeug noch anzuhalten, ohne querende Kinder zu gefährden. Natürlich muss auch die Entfernung eines Fahrzeuges richtig taxiert werden, um keine Fehlentscheidungen zu treffen. Insgesamt keine leichten Aufgaben, denen sich die jungen Verkehrshelfer stellen mussten. Die beiden Erstplatzierten aus jedem Regierungsbezirk dürfen beim Landesentscheid starten, der 2016 durch die Verkehrswacht Bamberg veranstaltet wird. Auch wenn es in diesem Jahr für Natalie und Lukas noch nicht für die ersten Plätze gereicht hat, war die Teilnahme eine tolle Sache. Stefanie Hagn von der Kreisverkehrswacht Erding überreichte den beiden Schülerlotsen als kleines „Dankeschön“ Media-Markt Gutscheine. Gleichzeitig bedankte sie sich bei Frau Ulrike Willenbring von der Mittelschule Altenerding für die tolle Organisation und Betreuung der...

Mehr

Drei Mannschaften im Landesfinale

Gepostet am Jun 22, 2016 in Sportliche Ereignisse

Dreimal konnten die Leichtathleten der Verbundsmannschaften der Mittelschulen Erding und Altenerding beim Bezirksfinale in Markt Schwaben jubeln. In drei Wettkampfklassen des Bodenseeschulcups gewannen sie die Goldmedaille mit klarem Abstand zu den Zweitplatzierten. Das beste Ergebnis erzielten die Jungen in der WK III/2 mit 15559 Punkten vor der Mittelschule Markt Schwaben (15032 Punkte). In der WK IV/2 mussten die Erdinger (12568 Punkte) den Mittelschulen aus Markt Schwaben (12864 Punkte) und Gaimersheim (11927 Punkte) den Vortritt lassen. Die Mädchen-Mannschaften lieferten einen konzentrierten Wettkampf ab und konnten ihre Leistungen steigern. In der Mannschaft der WK III/2 sorgte eine geschlossene Mannschaftsleistung zum Sieg über die Mittelschule aus Gaimersheim ( 13116 zu 12895). Der dritte Platz ging an Markt Schwaben (12693 Punkte). Überraschenderweise konnten sich die Erdingerinnen auch in der WK IV/2 durchsetzen. Mit 12418 Punkten ließen sie die Mittelschule Markt Schwaben (12125 Punkte) deutlich hinter sich.Der Jubel auf der Heimfahrt war sehr groß, denn mit ihren Siegen im Bezirksfinale dürfen die siegreichen Mannschaften den Bezirk Oberbayern beim Landesfinale am 13. Juli in Erlangen vertreten.     ...

Mehr

Mit vier Mannschaften ins Bezirksfinale

Gepostet am Jun 15, 2016 in Sportliche Ereignisse

Viva sua Paixão (Lebe deine Leidenschaft) – Auf dieses Motto der Olympischen Spiele in Brasilien wies Robert Leiter, Schulrat und Vorsitzender des Arbeitskreises Sport in Schule und Verein, in seiner Begrüßungsrede hin und wünschte allen Sportlerinnen und Sportler, dass sie am Ende mit ihren Leistungen zufrieden sein könnten. Zwölf Schulen aus dem Landkreis beteiligten sich mit 36 Mannschaften am Kreisfinale Leichtathletik des Bundeswettbewerbs JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA der Schulen im Altenerdinger Sepp-Brenninger-Stadion.Entscheidend waren nicht so sehr die Einzelleistungen, sondern die Punktzahl der gesamten Mannschaft. Im Bodensee-Schulcup und im A-Programm ist diese für die Teilnahme am Bezirksfinale ausschlaggebend. „Ob man sich qualifiziert hat, weiß man erst, wenn alle Ergebnisse der Kreisfinale aus ganz Oberbayern vorliegen.“, so Heidi Schneider, die mit dem Arbeitskreis Sport in Schule und Verein die Veranstaltung wieder bestens organisiert hatte. Die Teilnehmer zeigten bei ausgezeichneten Wetterbedingungen großen Einsatz und schafften eine Reihe von beachtlichen Leistungen. Bei den Mittelschulen fiel Marven Linke (Wartenberg) mit 45 m im Ballweitwurf und mit 6,70 s über 50 m positiv auf. Sandro Simeth (Altenerding) schaffte 02:28:10 über 800 m, Kiet DoBao 9,57 s über 75 m. Paul Grzegorek (Altenerding) warf 51,5 m mit dem Ball, Sophia Schranner (Altenerding) 40,5 m. Lisa Kutscherauer (Altenerding) sprang 4,52 m weit. Im Bodensee-Schulcup ging es für alle Mannschaften der Mittelschulen Altenerding/Erding um eine möglichst hohe Punktezahl. Für alle vier Mannschaften reichten die Punkte für das Bezirksfinale in Markt Schwaben....

Mehr

Sozialkunde live im Landtag

Gepostet am Jun 14, 2016 in Zeitungsartikel

Mehr